Radfahrer absteigen?

0
Letzte Aktualisierung: 15.01.2016

Eines der dümmsten und überflüssigsten Schilder ist: “Radfahrer absteigen”. Das  Zusatzzeichen  1012-32 „Radfahrer absteigen“ ist – das sagt  ja  schon  der  Begriff  „Zusatzzeichen“  –  nur  als  Zusatzschild  zu  anderen  amtlichen Verkehrszeichen  zu  verwenden.  Eine  alleinige  Aufstellung kommt somit nicht in Betracht!
Dann allerdings ist es ohnehin ”überflüssig, da die Verkehrszeichen  für  die  sinnhaft  möglichen  Kombinationen  (z. B. Z 239  „Fußweg“;  Z 254  „Verbot  für  Radfahrer“)  Radfahrern ohnehin die Weiterfahrt verbieten. Die Kombination mit Z 237 „Radweg“  (sowie  Z 240  „gemeinsamer  Fuß-  und  Radweg“ und Z 241 „getrennter Rad- und Fußweg“)  ist  unzulässig,  weil widersprüchlich  –  schließlich kann nicht einerseits mit Z 237, 240, 241 die Radwegbenutzungspflicht für Radfahrer  angeordnet werden, um die Radfahrer dann per Zusatzzeichen zum Fußgänger werden zu lassen.
Daher  gibt  es  keinen  vernünftigen Grund, das Schild „Radfahrer  absteigen“  überhaupt einzusetzen; es  gibt  immer eine  bessere  Lösung.  Ohnehin soll  der  Radverkehr  –  wie  für den  Autoverkehr  ganz  selbstverständlich  –  grundsätzlich eine  befahrbare  Führung  im Baustellenbereich  erhalten.

Was kann man tun?

Am besten benutzt man die Fahrbahn. Denn alles andere ist ja wohl nicht gewollt oder offenbar mit Gefahren verbunden, denen man sich nicht aussetzen sollte.

Share.

Leave A Reply