Stuhr baut Ochtumbrücke beim Bremer Flughafen

0
Letzte Aktualisierung: 30.01.2016

Im Herbst 2006 schließt die Gemeinde Stuhr eine Lücke im Radwegenetz rund um Bremen: die Querung der Ochtum beim Radarturm des Flughafens.

An der besagten Stelle gab es zwar schon seit langem eine Brücke (Foto: alte Brücke) , aber die war normalerweise nicht passierbar, weil mit Gittern versperrt. Der ADFC und auch viele andere Initiativen aus Stuhrer hatten sich für die Schaffung einer regulären Brücke eingesetzt. Besondere Bedeutung bekam die Ochtumbrücke auch, nachdem die Querung der Leester Marsch – ebenfalls durch Bau einer Brücke und Kauf einiger Quadratmeter Wiese – hergestellt wurde. Künftig ist es nicht mehr notwendig, abenteuerliche Schleichwege zu fahren oder die B6 bei Ikea zu befahren – dort lauerten bekanntermaßen gefährliche Grundstücksausfahrten der Einzelhandelsmärkte.

Seit wenigen Jahren durfte man zwar das Wehr als Not-Brücke benutzen, musste dann aber über Trampelpfade und Acker stiefeln. Für Familien mit Kindern war das nicht so spassig, insbesondere wenn es feucht und glitschig war. Die jetzige Baumaßnahme ist also in jeder Hinsicht zu begrüßen.

Share.

Leave A Reply