Rad”schnellweg” Weyhe-Bremen wird saniert

0

Die “Weidenstraße” von Weyhe-Leeste nach Arsten wird voraussichtlich 2019 saniert. Der landwirtschaftliche Weg durch die Leester Marsch ist eine der Hauptverbindungen für Radfahrer zwischen Bremen und Weyhe und weiter nach Syke.

Über 200.000 Euro sollen in den Haushalt 2019 eingestellt werden. Geplant ist u.a. auch der Bau von Ausweichstellen, damit es weniger Stress mit den Führern von landwirtschaftlichen Großmaschinen gibt, die “eingebaute Vorfahrt” zu haben glauben. Welche Maßnahmen im Einzelnen vorgesehen sind ist derzeit unklar,

Privatweg — Freizeitweg

Die “Weidenstraße” steht im zwar im Eigentum des Realverbandes Leester Marsch, ist also eigentlich ein Privatweg. Der Realverband wiederum ist die Gemeinschaft der Landeigentümer und verfolgt einzig und allein den Zweck des gemeinsamen Wegebaues. Dazu müssen die Mitglieder (also die Landeigentümer) Beiträge an den Realverband entrichten. Warum also schießt die Gemeinde Weyhe öffentliches Geld zum Wegebau zu? Einerseits ist die Gemeinde Landeigentümer und so oder so zahlungspflichtig. Andererseits wurde der Weg Ende 2017 in einen sogenannten “Freizeitweg”, §§ 37 ff. NWaldLG, umgewidmet. Durch diese Umwidmung wurde das Betretungsrecht und das Befahren mit dem Fahrrad rechtssicher festgeschrieben. Denn zuvor gab es immer wieder Stress. Im Gegenzuge bekommt der Realverband einen Zuschuss für die Unterhaltung des Weges. Am Ende ist das ein ganz nettes Geschäft für die Eigentümer.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.