L333 Klein Bramstedt: Radweg-Sanierung

0
Letzte Aktualisierung: 30.01.2016

„Gefahr – Schäden im Radweg“ kein Dauerzustand: Auf Anregung des ADFC hat das Straßenbauamt Nienburg nun die Ortsdurchfahrt Klein Bramstedt mit einer tadellosen Asphaltdecke überzogen.

Zuvor standen auf etwa 300m und über mehrere Jahre die Zeichen „Gefahr – Schäden im Radweg“. Eine solche Warnung ist jedoch nur vorübergehend zulässig. D.h. der Baulastträger darf sich seiner Verkehrssicherungspflicht nicht dadurch entziehen, dass er lediglich über unbegrenzte Zeit vor dem schlechten Zustand eines Weges warnt. (Hierzu auch das OLG Bremen)

Der ADFC hatte deshalb bei der Straßenverkehrsbehörde angeregt, entweder die Decke zu sanieren, so dass die „Gefahr“-Schilder abmontiert werden können, oder alternativ eine sichere Radverkehrsführung über die Fahrbahn der L333 einzurichten. Letzteres war eher rhetorisch gemeint, um der Sanierung Nachdruck zu verleihen.

Es gibt nichts zu meckern

Wir waren positiv überrascht, dass bereits 10 Wochen nach unserer Anregung eine neue Asphaltdecke vollflächig über den vorhandenen Bestand gelegt worden war. Die handwerkliche Ausführung der Übergänge an den Bestand ist tadellos, d.h. es gibt keine Absätze.

Share.

Leave A Reply