‘Im Mühlengrunde’ bald mit Schutzstreifen

0

Der enge 2-Richtungs-Radweg mit Benutzungspflicht ‘Im Mühlengrunde’ (L 334) in Weyhe wird in 2019 durch die Einrichtung eines Schutzstreifens für Radfahrer entzerrt.

Die derzeitige Situation ist gewiss rechtswidrig, denn der Weg ist höllisch schmal. Die Anlage eines Schutzstreifens bietet sich an und ist gemäß ERA (Empfehlungen für die Anlage von Radverkehrsanlagen) und der Richtlinie für die Anlage von Stadtstraßen RASt auch ein Standard-Einsatzgebiet einer solchen Lösung. Da in 2019 Umbaumaßnahmen am Abwasserkanal und die Erneuerung der Fahrbahndecke anstehen, wird die Fahrbahn so hergestellt, dass ein durchgängiger, 1,50 Meter breiter Schutzstreifen auf der Nordseite angelegt wird. Völlig normgerecht, mit gesicherter Einfahrmöglichkeit in die Fahrbahn und mit ordentlicher Auflösung am Ende. Die Rest-Fahrbahnbreite beträgt 4,50 Meter. Das ist (nur) die erforderliche Mindestbreite; was den Vorteil hat, dass die Geschwindigkeit des Kfz-Verkehrs gedämpft wird.

Am 24.04.2018 wurde der Plan der NLStBV erstmalig im Weyher Bauausschuss vorgestellt und erntete allgemein positive Resonanz.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.